Freiwillige Feuerwehr in Hildesheim – Ihr Helfer und Retter ist immer zur Stelle!

Die freiwillige Feuerwehr in Hildesheim hilft den Bürgern in allen Lebenslagen. Nicht nur bei Bränden sind die Mitglieder der Feuerwehr stets zur Stelle, Sie retten Tiere die in Bedrängnis gerieten und sind bei Verkehrsunfällen im Einsatz um die Unfallstelle sachgemäß und umweltgerecht zu reinigen und zu räumen. Die Freiwillige Feuerwehr ist in Hildesheim also integraler Bestandteil im Brandschutz und in der Hilfeleistung. Die ehrenamtlich tätigen Feuerwehrfrauen und -männer leisten in Zusammenarbeit mit den Berufsfeuerwehren einen essenziellen Beitrag zur Sicherheit der Stadt Hildesheim und ihrer Umgebung. Die Freiwillige Feuerwehr setzt sich aus insgesamt 13 Ortsfeuerwehren zusammen: Achtum, Drispenstedt, Bavenstedt, Einum, Itzum, Himmelsthür, Marienrode, Neuhof, Moritzberg, Sorsum, Ochtersum und Stadtmitte II. Zu der Freiwilligen Feuerwehr gehört auch die Jugendfeuerwehr. Die freiwillige Feuerwehreinheit ist Bestandteil der Feuerwehr der Stadt Hildesheim und übernimmt zusammen mit der Berufsfeuerwehr den Brand- und Katastrophenschutz der Stadt. Mehr als 400 Feuerwehrleute Männer und Frauen sind aktive Mitglieder und stehen jederzeit bereit, ihr eigenes Leben für die Rettung der Menschen, Tiere, von Sachwerten und nicht zuletzt der Umwelt einzusetzen. Tritt ein Notfall ein, lassen sie alles stehen und eilen zu Hilfe ihrer Mitbürger. Die Ortsfeuerwehren sind verteilt im ganzen Stadtgebiet. Jeder Ortsfeuerwehr wurde ein eigener Zuständigkeitsbereich zugewiesen in dem sie, abhängig vom Umfang ihres Einsatzes, alleine agiert oder von den Kräften der Berufsfeuerwehr unterstützt wird. Alle Ortsfeuerwehren sind in Lösch- und Fachzüge eingebunden und mit speziellen Aufgaben betraut. Im Falle von Großeinsätzen wie z. B. einem Großbrand, Umweltkatastrophen, Gefahrgutunfällen oder bei Paralleleinsätzen werden die Ortsfeuerwehren im ganzen Stadtgebiet oder ortsübergreifend eingesetzt.